MEHR Verantwortung

SOZIALWIRT/IN staatlich anerkannt (Betriebswirt/in im Sozialwesen)

Beratung

Sie haben Fragen? Rufen Sie uns an und lassen Sie sich beraten

Neue berufliche Perspektive gesucht?

An der Fachschule für Sozialwirte Stuttgart erwerben Sie in einer dreijährigen berufsbegleitenden Weiterbildung Dienstag abends und am Wochenende den Abschluss als staatlich anerkannte/r Sozialwirt/in (Betriebswirt/in im Sozialwesen).

Die Zusatzausbildung zur staatlich anerkannten Sozialwirtin/zum staatlich anerkannten Sozialwirt vermittelt ein fundiertes betriebswirtschaftliches Wissen. Sie verknüpft Kenntnisse des Personalmanagements, der Betriebswirtschaft und Unternehmensführung, der Organisationsgestaltung und des Wirtschafts- sowie Sozialrechts mit dem fachlichen Know-how der Primärausbildung.

Die Weiterbildung ist ein entscheidender Baustein auf dem Weg in eine Führungsposition, auch außerhalb des bisherigen Tätigkeitsfeldes.

1. Die Vorteile

  • Überdurchschnittliche Erfolgsquoten
  • Fachlich qualifizierte und erfahrene Dozenten
  • Moderne Lehrmethoden
  • kleine Lerngruppen
  • Die Verknüpfung von Lehrinhalten und eigener beruflicher Praxis ermöglicht Ihnen, schon während der Zusatzausbildung in Ihrer Organisation als Impulsgeber und Träger innovativen Wissens zu wirken.
  • Studienzugangsberechtigung auch ohne Abitur, z. B. bei unserem Kooperationspartner SRH Fernhochschule

Möglichkeit Credit Points anrechnen zu lassen

  • Bsp.: Anrechnung von 54 ETCS für den Studiengang Sozialmanagement (B.A.) SRH Fernhochschule (weitere Infos: BA Sozialmanagement_Infoblatt)
  • Bsp.: Anrechenbare Module für den Studiengang Soziale Arbeit (B.A.) SRH Fernhochschule

Während der gesamten Weiterbildung stehen Ihnen ein Office365-Account mit Zugang zu vielen MS-Office-Anwendungen, wie z. B. Word, Excel, PowerPoint und Teams, frei zu Verfügung.

2. Berufliche Möglichkeiten

Die Aufstiegsfortbildung zum Staatlich anerkannten Sozialwirt/zur staatlich anerkannten Sozialwirtin stellt eine bedeutsame Etappe auf dem Weg zum beruflichen Erfolg dar und bietet die Möglichkeit, in einen neuen Beruf zu wechseln.

Viele unserer Absolventinnen und Absolventen konnten nach dem Abschluss, oft auch schon während der Fortbildung, verantwortliche Tätigkeiten und Führungspositionen in Kliniken, Reha- und Gesundheitszentren, Therapieeinrichtungen, Heimen, Pflegediensten, Wohlfahrtsverbänden, der Bildungswirtschaft, Rettungsdiensten, Betreuungs- und Beratungseinrichtungen, Krankenkassen und Versicherungen, der Pharmaindustrie und medizinnahen Bereichen übernehmen.
Die Fortbildung unterstützt auch den Schritt in die Selbständigkeit und zur Unternehmensgründung.

3. Kursbeginn und Dauer

  • Start jährlich im September
  • Sechs Semester
  • Berufsbegleitend
  • 900 Unterrichtseinheiten

4. Inhalte und Ablauf

Personalmanagement mit Organisationsentwicklung

  • Personaleinsatz und -verwaltung
  • Mitarbeiterführung
  • Personal- und Teamentwicklung
  • Projekt- und Qualitätsmanagement
  • IT- und Methodenkompetenz

Betriebswirtschaftslehre mit Unternehmensführung

  • Dienstleistungsmanagement
  • Marketing
  • Controlling
  • Finanzierung und Investition
  • Unternehmensentwicklung

Betriebliches Rechnungswesen

  • Finanzbuchhaltung
  • Kostenrechnung
  • Controlling

Volkswirtschaft

  • Markt und Preisbildung
  • Volkswirtschaftliche Gesamtrechnung
  • Wirtschaftspolitik
  • Sozial- und Gesundheitsökonomie

Recht

    • Zivil- und Verfahrensrecht
    • Arbeitsrecht
    • Sozialrecht

    Kurszeiten

    • Dienstag: 17:45 bis 21:00 Uhr
    • Samstag: 08:30 bis 16:00 Uhr

    Wochenendseminare

    • Freitag: 17:00 bis 20:00 Uhr
    • Samstag: 08:30 bis 16:00 Uhr

    Während der Schulferien findet kein Unterricht statt.

    5. Voraussetzungen

    • Berufsabschluss im Sozial-, Erziehungs- oder Gesundheitswesen und mindestens zwei Jahre Berufserfahrung in diesem Bereich oder
    • Abschluss in einem anderen Beruf und fünf Jahre Berufserfahrung im Sozial- oder Gesundheitswesen

    6. Kosten

    • 194 € monatlich
    • zzgl. einmalige Anmeldegebühr 50 € und Prüfungsgebühren jeweils 200 € für die Zwischen-  und die Abschlussprüfung

    7. Fördermöglichkeiten

    Aufstiegs-BAföG

    • Der Zuschussanteil für die Lehrgangs- und Prüfungsgebühren liegt derzeit bei 50 %
    • Ein zinsgünstiges Darlehen kann für den verbleibenden Teil in Anspruch genommen werden.
    • Bei bestandener Prüfung erfolgt ein Darlehenserlass von 50 %. 100% bei anschließender Existenzgründung.
    • Familienfreundlich durch zusätzliche Unterhaltsförderungen.

    Informationen gibt es bei den zuständigen Landratsämtern und im Internet unter www.aufstiegs-bafoeg.de

    Weiterbildungsstipendium

    Das Weiterbildungsstipendium unterstützt junge Menschen nach dem besonders erfolgreichen Abschluss einer Berufsausbildung bei der weiteren beruflichen Qualifizierung. Das Stipendium fördert fachliche Lehrgänge, zum Beispiel zur Technikerin, zum Handwerksmeister oder zur Fachwirtin. Das Bundesbildungsministerium hat die Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung (SBB) damit beauftragt das Programm zu koordinieren.

     

    Bildungszeit (Bildungsurlaub)

    Damit haben Beschäftigte in Baden-Württemberg einen Anspruch darauf, sich zur Weiterbildung von ihrem Arbeitgeber an bis zu fünf Tagen pro Jahr freistellen zu lassen (bei Teilzeitbeschäftigung entsprechend weniger).

    Informationen unter www.baden-wuerttemberg.de

    8. Abschluss

    • Fachwirt/in im Sozialwesen (KA) nach 4 Semestern
    • Staatlich anerkannte/r Sozialwirt/in nach 6 Semestern

    9. Referenzen

    Zu unseren Teilnehmer/innen gehören Medizinische Fachangestellte, Therapeuten, Gesundheits- und Krankenpfleger/innen, Mitarbeiter/innen in Klinikverwaltungen, Trägerorganisationen und Heimen, Erzieher/innen, Jugend- und Heimerzieher/innen, Sozialarbeiter/innen und Heilpädagogen/innen, Mitarbeiter/innen in Pflegediensten, Arzt- und Zahnarztpraxen, Rettungsdiensten, Krankenversicherungen, der Pharma- und medizintechnischen Industrie und der Medizintechnik

    Erfolgreiche Weiterbildung – Erfolgreiche Absolventen

    Unsere überdurchschnittlichen Erfolgsquoten sehen wir als Ergebnis unserer langjährigen Erfahrung in Weiterbildung und Beratung, der Qualität unseres Unterrichts sowie der individuellen Betreuung unserer Teilnehmer/innen.

    Viele unserer Absolventinnen und Absolventen haben Führungspositionen übernommen und/oder ihr Tätigkeitsfeld gewechselt.

    10. Anmeldung

    Bewerben Sie sich bitte schriftlich mit:

    • Unterschriebenem Lebenslauf mit Lichtbild
    • beglaubigter Kopie Ihres Abschlusszeugnisses
    • Nachweis der Berufstätigkeit

    11. Schon gewusst?
    Teilnehmer werben Teilnehmer

    Haben Sie bei uns eine Weiterbildung besucht und regulär beendet? Oder sind Sie gerade aktuell bei uns? Dann können Sie als Teilnehmer/in oder Ehemalige/r Ihre Freunde, Mitarbeiter und Kollegen werben!

    Für jede Teilnehmerin/ jeden Teilnehmer, die/der über Ihre Empfehlung einen Kurs startet und 6 Monate dabeibleibt, bekommen Sie von uns 100,- € (Fachwirt/in im Erziehungswesen 50,- €). Nicht als Gutschein oder Ermäßigung, sondern direkt auf Ihr Konto überwiesen!

    Wie das geht?

    • Sprechen Sie Freunde, Kollegen und Mitarbeiter an oder nutzen Sie Ihr soziales Netzwerk.
    • Füllen Sie das Formular Teilnehmer werben Teilnehmer aus.
    • Schicken Sie uns das vollständige ausgefüllte und von beiden Teilnehmer/innen unterschriebene Formular zu und teilen Sie uns Ihre Bankverbindung mit.
    • Warten Sie, bis der/die Teilnehmer/in 6 Monate im Kurs absolviert hat.
    • Und schon haben Sie Geld verdient und dabei noch für eine gute Weiterbildung gesorgt.

    Das Formular für die Beantragung der Werbeprämie finden Sie hier.

    12. FAQ

    Wie werden die Noten ermittelt?

    Für jede Klausur / Präsentation erhalten Sie einen Schein mit der erbrachten Note. Um zur Zwischenprüfung zugelassen zu werden, müssen pro Fach zwei
    Leistungsnachweise abgegeben werden, Sie haben immer die Möglichkeit, drei Scheine zu erwerben. Somit können Sie die beiden besten Noten (Scheine) einreichen und haben so selber Einfluss auf die Anmeldenote zur Zwischenprüfung.

    Muss ich Angst haben, durchzufallen?

    Die Note am Ende der Weiterbildung ist immer ein Querschnitt aus den Lernerfolgen der absolvierten 3 Jahre. Es gibt eine Anmeldenote und eine Prüfungsnote, die zusammengezählt werden. So ist die Zeugnisnote nicht das Ergebnis eines einzelnen Prüfungstages, sondern ein Querschnitt über erbrachte Leistungen im gesamten Weiterbildungszeitraum.

    Was ist, wenn ich zum Unterricht beruflich verhindert oder krank bin?

     In sozialen Berufen kann es immer passieren, dass Sie beruflich bedingt nicht teilnehmen können. Das ist auch unseren Dozenten/innen bekannt, Sie können den versäumten Unterrichtsstoff nacharbeiten. Wenn Sie Aufstiegsbafög beantragt haben müssen Sie jedoch beachten, dass Sie die erlaubte Fehlquote von max. 30% nicht überschreiten.

    Was ist, wenn ich an einem Klausurtermin krank bin?

    Wenn Sie die Klausur nachschreiben möchten, benötigen wir als Nachweis ein ärztliches Attest. Wenn Sie auf eine Nachklausur verzichten, benötigen wir keinen Nachweis.

    Wer bekommt Aufstiegsbafög?

    Jede/r Teilnehmer/in, bei dem/der sich diese Weiterbildung um eine Aufstiegsfortbildung handelt, kann Aufstiegsbafög beantragen. Der genehmigte Zuschuss muss nicht zurückgezahlt werden.

    Ist die Weiterbildung auch mit Vollzeitjob zu schaffen?

    Fast alle unsere Teilnehmer/innen arbeiten während der Weiterbildung in Vollzeit. Viele haben noch Familie und z.T. auch Ehrenamt. Natürlich ist die Zeit der Weiterbildung anstrengend (besonders in Prüfungsphasen) aber zu bewältigen.

    Wie hoch ist der Lernaufwand?

    Der Aufwand lässt sich nicht pauschal festlegen und ist auch immer abhängig von Vorkenntnissen und persönlichem Interesse. Als Richtwert können Sie ca. 2 Stunden pro Woche rechnen, um sich auf gute Ergebnisse vorzubereiten. Dies kann im Einzelfall jedoch abweichen.

    Ich habe nur geringe/keine BWL-Kenntnisse. Kann ich die Weiterbildung trotzdem schaffen?

    Ein großer Teil des Unterrichts entfällt auf BWL, dazu gehört auch das Fach Marketing. Wir wissen, dass unsere Teilnehmer/innen in der Regel keine/wenig Vorkenntnisse haben, das wird auch nicht vorausgesetzt. Unsere Dozenten holen Sie genau dort ab, wo Sie wissenstechnisch gerade stehen.

    Habe ich Vergünstigungen, solange ich an der Weiterbildung teilnehme?

    Sie bekommen auf Wunsch einen Schülerausweis ausgestellt, mit dem Sie Anspruch auf verschiedene Vergünstigungen haben. Sie haben außerdem die Möglichkeit, das VVS-Ausbildungsabo für die drei Jahre der Weiterbildung zu nutzen. Das bedeutet, Sie fahren mit den öffentlichen Verkehrsmitteln rund um die Uhr im gesamten VVS-Netz für monatlich 61,50 €.

    Interesse geweckt?
    jetzt online anmelden.

    Pädagogische Kolping Akademie
    Olgastraße 86
    70180 Stuttgart

    kolpingakademie-stuttgart@kbw-gruppe.de
    Tel. 0711 286913-10

    Impressum & Datenschutz
    2021 © Copyright – Kolping-Bildungswerk Württemberg e.V.